Das Familienhotel Gartnerkofel**** liegt in einer gesunden Höhe von 1.550 m in herrlicher Alpenluft mit einem Blick ins Tal wie von einem Adlerhorst. Im Osten der imposante Gartnerkofel, der Hausberg der Region.

 

Am Samstag begrüßten die Hotelchefin vom Hotel Gartnerkofel Anneliese Waldner und der IPA-Ehrenobmann Ewald Grollitsch die Teilnehmer der 4. IPA Wanderwoche und informierten die Besucher über die kommenden Tage, Touren und Ausflüge.  

Als Berg- und Wanderführer war Vbst. Leiter OK Georg Rindler mit seinem Team und Mitarbeiter des Hotels Gartnerkofel im Einsatz.

Die Kärnten Rundfahrt auf den Pyramidenkogel - Maria Wörth mit dem Schiff nach Velden am Wörthersee und anschließenden Besuch des Faaker- und Pressegger See begeisterte die Teilnehmer.

 

Die Genussrundfahrt brachte die Teilnehmer nach Kötschach-Mauthen zur Kaffeerösterei San Giusto, dem Feinschmeckerlokal Edelgreissler Herwig Ertl und zur Spezialbrauerei Loncium.

 

Am Donnerstag 15.06. 2017 starteten die Teilnehmer, auch 35 IPA-Freunde der Vbst. Mittelkärnten waren dabei, von der Bergstation des Millennium-Express den Erlebnisweg, der Jung und Alt auf jedem Schritt der Natur näher bringt. In 1.900 Metern Seehöhe lädt der Aqua Trail auf 1,5 Kilometer Erleben des Wasser mittels Speicherseen, Wasserspielen und Ruheplätzen ein. Diese Highlights sorgen für pures Naturerlebnis. Für alle die den schnellsten Weg zur Tressdorfer Alm suchten, gab es die Möglichkeit mit der längsten Sommerrodelbahn in Kärnten - den "PENDOLINO" zu rodeln. Bei einer Länge von 2,2 km - von der Bergstation (Madritsche) des Millennium-Express bis zur Tressdorfer Alm, legte man mehr als 400 Höhenmeter zurück.

 

Die International Police Association (IPA) als Freundschaftsvereinigung lebt es vor

wie internationale Freundschaften und Hilfestellungen funktionieren können.  

Die unfallfreie Wanderwoche ging mit netten Gesprächen und einem ausgezeichneten Fischbuffet Abendessen zu Ende.

Hier finden Sie die Bilder zur Wanderwoche: Bildergalerie

Die 5. Wanderwoche findet vom 16. bis 23. Juni 2018 statt!


IPA- Wanderwoche am Nassfelf

IPA- Wanderwoche 2016 auf dem Nassfeld!

 

Das Hotel Gartnerkofel der Fam. Waldner war der Ausgangspunkt für die verschiedenen Aktivitäten bei der IPA - Wanderwoche 2016.

Hotelchef Martin Waldner und IPA-Ehrenobmann Ewald Grollitsch begrüßten am Sonntag, den 11.09.2016 die Teilnehmer an der Wanderwoche und stellten das Programm vor.

Als Bergführer waren Georg Rindler und Hans Oberhuber von der VB. Oberkärnten und Mitarbeiter des Hotels Gartnerkofel im Einsatz. Es wurden den IPA Bergfreunden viele Berg- und Wandertouren im Bereich des Nassfeldes angeboten.

Das Almpicknick auf der Winkelalm war über 4 verschiedene Wandermöglichkeiten erreichbar. Die Teilnehmer wurden mit zünftiger Musik empfangen. Von den Hotelteams wurden ausgezeichneten Spezialitäten vorbereitet und an die hungrigen Wanderer ausgegeben.

 

Bei einer Schiffsrundfahrt auf dem Weissensee (930m) konnten sich die Bergsteiger erholen und anschließend auf der Berggeisthütte oberhalb von Weißbriach im Gitschtal eine sehr gute Bretteljause bei Stimmungsmusik einnehmen.

 

Der Tagesausflug nach Friaul mit der Besichtigung (Führung) in der Mosaikschule in Spilimbergo und der Besuch des Museums im Weingut Pittaro mit anschließender Weinverkostung wird allen in guter Erinnerung bleiben.

 

Als Unterhaltungsprogramm im Hotel wurde ein Casinoabend, Zaubershow mit Harry Fox, Tanzabend mit Live-Musik sowie der Auftritt Schuhplattlergruppe geboten.

Im Zuge dieser Bergwoche wurde ein Bürgermeister- und Dienststellenleitertreffen im Grenzbereich von Kärnten, Italien und Slowenien von der IPA organisiert und durchgeführt.

EO Ewald Grollitsch


Fahrt zum Christkindlesmarkt nach Nürnberg mit Besuch der historischen Garnisionsstadt Amberg.
 
Vom 10. bis 12. Dezember 2015 führte die VB Oberkärnten zum 12. Mal eine Fahrt zum Christkindlesmarktes nach Nürnberg und Amberg durch. 
An dieser geselligen Busreise nahmen IPA Freunde aus Kärnten, Italien, Wien, NÖ, Traunstein. Calw und Pforzheim teil.
 
Bei der Anreise nach Nürnberg gab es in Siegsdorf zur Stärkung für die Weiterfahrt, eine von den IPA - Freunden aus Traunstein organisierte und bereits zur Tradition gewordene Weißwurstbrotzeit. Die kesselfrischen Weißwürste, Brezen und Weißbier schmeckten den Teilnehmern vorzüglich.
 
Nach der Quartierbeziehung im Dürer-Hotel in Nürnberg besuchten die Teilnehmer den Christkindlesmarkt. Für Interessierte unternahm unser IPA - Freund Willi Dietz eine interessante Führung durch die historische Altstadt.
 
Am Freitag fuhren wir nach Amberg, wo wir bei der Polizeidirektion Amberg von der im Vorstand der IPA Nabburg tätigen Beirätin - Illonka FOJT erwartet und begrüßt wurden. Sie hatte für uns am Vormittag eine Führung durch die militärhistorische Sammlung der Garnison Amberg in der Leopoldkaserne, sowie für den Nachmittag eine Stadtführung organisiert. Nach dem Mittagessen im Congress Centrum ACC, wo auch der Sekretär Wolfgang Sennfelder der IPA Nabburg zu unserer Reisegruppe hinzukam, ging´s zur Stadtführung durch die historische Altstadt. Amberg wurde bereits vor über 1000 Jahren gegründet, kann auf eine sehr wechselhafte Geschichte zurückblicken und hat sich bis jetzt zu einer 44.000 Einwohnerstadtd entwickelt. In Amberg war bis vor einigen Jahren auch eine der größten Panzerdivisionen der deutschen Bundeswehr stationiert. Heute ist Amberg zu einer Schulstadt mit Bildungsstätten wie Fachhochschulen bis zur Hochschule für angewandte Wissenschaften geworden.
 
 
 
Zum Tagesausklang gab es noch einen ausgezeichneten Spanferkelschmaus in Lieritzhofen, welcher von unserer IPA - Freundin Uschi Seiler organisiert worden war. Nach einem nochmaligen Besuch des Christkindlesmarktes am Samstagvormittag traten wir wieder mit viel gewonnenen Eindrücken die Heimreise an... 
 
Servo per Amikeco         
 
Georg Rindler
 

Die VB Oberkärnten feierte das 30 jährige Jubiläum und das 27. Krampuskränzchen!

Viele IPA Freunde aus Deutschand, Italien, Luxenburg, Slowenien und Österreich nahmen an der Jubiläumsveranstaltung und zugleich Krampuskränzchen in der Zeit vom 04. bis 06. Dezember 2015 im Hotel edu CARE in Treffen teil.
Am Begrüßungsabend wurden bei einem ausgezeichneten Rippalanessen und Musikunterhaltung viele lustige und informative Gespräche mit den weit angereisten IPA - Freunden geführt.
 
 
 
Am Samstag stand tagsüber der Besuch des Granatium der funkelnden Erlebniswelt der Granatsteine in Radenthein auf dem Programm. Als Überraschung wurden die IPA - Gruppe  vom Bürgermeister der Gmde. Afritz am See Maximilian Lindner zu einer Führung und Verkostung durch seine Schnapsbrennerei eingeladen. Der Besuch des Advent- und Christkindelmarktes in Villach rundete das Tagesprogramm ab.
Unter den viel anwesenden Gästen und Ehrengästen war auch der IPA - Präsident der Sektion Österreich Reinhard Moser und der Generalsekretär Otto König.
Bei der Festansprache würdigte Präsident Reinhard MOSER die vorbildliche Führung und überaus regen Tätigkeiten der Verbindungsstelle Oberkärnten. Als Anerkennung überreichte der Präsident gemeinsam mit Generalsekretär Otto König an den Verbindungsstellenleiter Georg Rindler eine Ehrenurkunde und einen Kristallobelisken der Sektion Österreich.
Bei der Verabschiedung am Sonntag, gaben die Gäste einhellig ihre Freude über eine äußert gelungene Jubiläumsveranstaltung kund.
 
 
 
Georg Rindler

Eine Wanderwoche bei Freunden mit IPA- Freunden!

Ende September war das Hotel Gartnerkofel der Familie Waldner der Ausgangspunkt für die verschiedenen Aktivitäten der IPA - Wanderwoche 2015
 
 
 

Bei der humorvollen Begrüßung und Vorstellung des Wochenprogrammes durch den Hotelchef Martin Waldner und Ewald Grollitsch wurden bereits die ersten Kontakte unter den Teilnehmern geknüpft. 
 

 

Als Bergführer war Georg Rindler mit seinem Team von der IPA und Mitarbeiter des Hotels Gartnerkofel im Einsatz. Bei schönstem Wetter fanden an den ersten beiden Tagen unterschiedliche Bergtouren statt. Um die Batterien wieder aufzuladen, wurden die Teilnehmer mit einer Knödelparty und einem Almpicknick auf der Winkelalm verwöhnt.

 

Ein Tagesausflug nach Slowenien und Italien wurde von Ewald Grollitsch vorbereitet und durchgeführt. So wurde die Burg Bled besichtigt und die vorzüglichen Cremeschnitten in einem Hotel verkostet. Der Bürgermeister von Bled Janez Fajfar begrüßte die IPA Abordnung und erklärte die historische geschichtliche Vergangenheit. Ein Kurzbesuch bei der Polizei in Kranjska Gora und Besichtigung der Sprunganlagen in Planica standen ebenso am Programm. Nach einem kurzen Stop in Tarvisio ging es wieder zurück in das Hotel am Nassfeld.


 

In der Nacht kam der erste Schnee. Es war daher am nächsten Tag nur eine leichte Wanderung zur Berggeisthütte mit Unterhaltungsmusik und einer Jause möglich. Am Nachmittag fuhr die IPA- Gruppe mit dem neuen Schiff, der Alpenperle, eine 2 stündige Rundfahrt auf dem Weissensee.

 



Einige Teilnehmer machten einen Tageausflug nach Friaul. San Daniele war die erste Station, natürlich wurde der ausgezeichnete Schinken verkostet. Die nächste Station war die Mosaikschule in Spilimbergo,  Die Vila Manin (Palast des letzten Dogen von Venedig) wurde besichtigt. Mit einer Weinverkostung in der Cantina Rauscedo ging ein erlebnisreicher Tag zu Ende.



 
Der gemeinsame Besuch des 20. Käsefestes in Kötschach- Mauthen war der Abschluss dieser IPA -Veranstaltung.

 


Unerwähnt soll nicht bleiben, dass für die Gäste im Hotel sehr viele an Abendunterhaltung  angeboten wurde. Es gab einen Casinoabend, eine Zaubershow mit Harry Fox, und auch Tanzabende mit Live Musik.


EO Ewald Grollitsch


Frecce Tricolori IPA Oberkärnten
 

Alljährlich im Mai präsentiert die Kunstflugstaffel der Frecce Tricolori, die ihren Stammsitz in der Militärkaserne in Rivolto bei Udine hat, für die Mitglieder der 140 italienischen Frecce Tricolori Clubs ihr neues Jahresprogramm. Am 03. Mai d.J. hatten 200 IPA Freunde aus Kärnten und Niederösterreich die Möglichkeit bei der Flugshow dabei zu sein. Alle Teilnehmer waren von den Vorführungen der Kunstflugstaffel der Frecce Tricolori begeistert.

Nach der Flugshow wurden die Mitglieder der VB-Oberkärnten Obmann Georg Rindler,  2. Sekretär Hannes Burgstaller und Peter Engl vom Präsidenten des 15. Friuli Pony Clubs der Frecce Tricolori Bruno Di Lenardo als Mitglieder in diesen Club aufgenommen.

Nach den Flugvorführungen fuhren die 3 Busse mit den IPA Freunden aus Kärnten und die von LGO Willibald ELIAN angeführte Busgruppe der IPA Niederösterreich zur Villa Manin zum Mittagessen.

Die Villa Manin, erbaut im 17. Jhdt. im Stile einer Landvilla des venezianischen Adels, war von 1789 bis 1797 Residenz von Ludovico Manin, dem letzten Dogen von Venedig. Nach der Eroberung der Republik Venedig durch Napoleon Bonaparte tagte dieser auch in der Villa Manin. Im Oktober 1797 wurde dort der Friedensvertrag von Campo Formio zwischen Napoleon Bonaparte und Kaiser Franz II. (HRR) unterzeichnet.

Nach dem Empfang im Arkadenhof mit einem kleinen Imbiss und Prosecco begaben sich die Teilnehmer in den historischen großen Saal der Villa Manin, wo ein ausgezeichnetes mehrgängiges Fischmenü genossen wurde.

servo per amikeco

Georg Rindler

 

27. Internationale Skiwoche in der Region Nassfeld - Hermagor!
 
Hier finden Sie alle Informationen: Das war die 27. Internationale Schiwoche!
 
 

 
 
 

Internat. Alpe Adria IPA Bergwanderung

Vom 06.06. bis 08.06.2014 nahmen IPA Freunde der VB Oberkärnten, Traunstein, Dolomiti-Cortina und Gorenjska an der internat. Alpe Adria IPA Bergwanderung teil, welche diesmal von der IPA Gorenjska-Kranjka Gora unter Leitung von Vinko Otovic, (Vice Präs. der Sekt. Slo u. Leiter der VB Gorenjske) in Kranjska Gora veranstaltet wurde. Bei herrlichem Wanderwetter wurde von den Teilnehmern der Gipfel des Golica (1835 m), eines Grenzberges zu Kärnten, erklommen. Die Teilnehmer freuen sich bereits auf die nächste Bergwanderung, welche von der IPA Cortina organisiert wird

Unbenanntes Dokument

40 Jahre IPA VB Coburg e.V. - Jubiläum!

Zur Jubiläumsveranstaltung 40 Jahre IPA Verbindungsstelle Coburg e.V. die von 29.05. bis 01.06.2014 stattfand, reisten von der VB Oberkärnten der Ehrenobmann Ewald GROLLITSCH und Georg RINDLER an. Es nahmen zahlreiche Abordnungen aus Paris, der Ostschweiz, und deutscher Verbindungsstellen teil. Insgesamt konnte die jubilierende VB Coburg an die 100 Gäste begrüßen. Die Freunde aus Coburg boten ein vielseitiges kulturelles Programm, u.a. Besichtigung der Feste Coburg, wo der Reformator Martin Luther das Neue Testament übersetzt hatte, die Wallfahrtsbasilika „Vierzehnheilige“, wo ein Orgelkonzert geboten wurde, sowie beim Festabend spektakuläre Vorführungen der Sportakrobatikgruppe CT Copburg und Sambagruppe der Tanzschule Gehde.

Unbenanntes Dokument

Ordentliche Mitgliedervollversammlung 2014!

Am 06. März 2014 hat die Verbindungsstelle Oberkärnten in Labientschach im Gasthof "Tarmann" die ordentliche Mitgliederversammlung zu folgender Tagesordnung abgehalten:
. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Berichte:
a) des Obmannes
b) des Schatzmeisters und
c) der Kontrolle/Rechnungsprüfer

. Antrag auf Entlastung des Schatzmeisters und des Verbindungsstellenvorstandes
. Grußworte der Gäste
. Bestellung der Wahlkommission Neuwahl des geschäftsführenden Verbindungsstellenvorstandes und der Rechnungssprüfer/Kontrollorgane
. Anträge und Allfälliges
. Schlusswort des neugewählten Obmannes

Nach dem Leistungsbericht des Obmannes und den Berichten des Schatzmeister und der Kontrolle, wurde dem Vorstand die Entlastung erteilt.
Zur Durchführung der Neuwahl wurde der Vorsitz von der designierten Landesgruppensekretärin Viola Trettenbrein B.A. übernommen, diese überbrachte auch die Grüße des Landesgruppenobmannes Wolfgang Gabrutsch BA MBA MBA. Der Vorstand wurde aufgrund des eingebrachten Wahlvorschlages neu gewählt. Der Obmann Georg Rindler wurde in seinem Amt bestätigt und bedankte sich für das Vertrauen.
Im Anschluss an die Mitgliedervollversammlung präsentierte der Ehrenobmann Ewald Grollitsch bei einem eindrucksvollen Diavortrag über die im August 2013 mit Hannes Burgstaller und Ferdinand Tarmann die Erlebnisse ihrer gemeinsamen Russlandreise. Nach dem Vortrag wurde allen anwesenden Mitgliedern und Gästen eine orgininal russische "Borschtschsuppe" serviert.

Die Mitglieder des neu gewählten Vorstandes finden Sie hier!

Der Leistungsbericht des Obmannes als PDF - Download! [124 KB] [123 KB]

Unbenanntes Dokument

Polizisten mit großem Herz

Bei IPA-Jubiläumsabend spendeten Polizisten aus acht Nationen für zwei Kinder aus dem Lesachtal.

Die Lawinentragödie im Lesachtal im Jänner machte Juliana und Klemens Hofmann zu Vollwaisen. Dieses Schicksal berührte die 140 Teilnehmer der 25. Skiwoche der International Police Association (IPA) am Nassfeld und die Besucher der Feier am Jubiläumsabend in Hermagor so sehr, dass IPA-Ehrenlandesobmann Ewald Grollisch eine spontane Spendenaktion für die Kinder aus dem Lesachtal initiierte. Die Polizisten aus acht europäischen Ländern zeigten sich bei der Veranstaltung sehr hilfsbereit und spendeten 4500 Euro, die dringend für den Umbau des Elternhauses der verwaisten Kinder benötigt werden.

In Form eines Sparbuches wurde diese Spende von Ewald Grollisch und IPA-Verbindungsstellenleiter Georg Rindler in Vertretung für die Kinder an Tante Rosa Windbichler sowie die Großeltern Josef und Anna Obernosterer vor Ort übergeben. LEOPOLD SALCHER


25. Internationale Schiwoche in der Region Naßfeld - Hermagor, zum Bericht gelangen sie hier!

Internationales Bürgermeistertreffen im Radnighof!


Schon seit einigen Jahren veranstaltet die IPA aus Kirow (Russland) Urlaube in der Region Nassfeld-Hermagor. Diese sehr gute Beziehung zwischen den Organisationen aus Kärnten und Russland nahm dieses Jahr der Bürgermeister aus Kirow, Bykov Vladimir, zum Anlass, seinen Winterurlaub in unserer Region zu verbringen. Er ist begeistert von der Winterinfrastruktur und der Gastfreundschaft des Tales, so Bgm. Bykov anlässlich seines Urlaubes im Radnighof bei der Familie Steinwender.

Den Aufenthalt eines Bürgermeisterkollegen nahm Bgm. Vinzenz Rauscher zum Anlass, um einerseits einen Besuch abzustatten und andererseits engere Kontakte zur Stadt Kirow (Die Stadt Kirow zählt ca. 500.000 Einwohner) aufzubauen. Bei diesem Treffen war auch Dr. Alexander Rahr, eine Russland Experte und Berater im Kreml sowie im deutschen Bundeskanzleramt, anwesend.

Die Freundschaft zwischen der IPA Kärnten, unter Federführung von Ewald Grollitsch, mit anderen Organisationen der IPA, bescherte unserer Region schon seit Jahrzehnten alljährlich eine IPA Skiwoche und weitere Treffen der IPA Mitglieder.

Bgm. Rauscher würdigte in seiner Begrüßungsansprache auch die Arbeit von Herrn Grollitsch, welche sich sehr positiv auf die Region auswirkt. Abschließend wurde vereinbart, die Freundschaft zwischen den beiden Städten noch weiter zu intensivieren.

am Foto v.l.n.r. Ewald Grollitsch, Nikolay Koshcheer (IPA Kirow), Bgm. Bykov Vladimir, Karl Steinwender, Bgm. Vinzenz Rauscher, Dr. Alexander Rahr, Hans Steinwender

Bericht von Ewald GROLLITSCH






Flugshow der Frecce Tricolori in Rivolto

Durchstarten der Frecce Tricolori


Am 1. Mai besuchten 140 IPA Freunde der VB Oberkärnten die traditionelle Flugshow der Frecce Tricolori, welche heuer zu deren 50. Bestandsjubiläum besonders spektakuläre Darbietungen boten.
Nach der Flugshow gings dann wieder nach Codroipo, wo man sich bei einem ausgezeichneten mehrgängigen Fischessen mit den Freunden der IPA VB Codroipo – Präsident Francesco De Facio sowie den Vorstandsmitgliedern des Club Frecce Tricolori n 15 bis in die frühen Abendstunen bestens unterhielt und die Freundschaft im Sinne der IPA „servo per amikeco“ pflegte.

Bericht von Georg Rindler






Kosmonaut landete bei der 22. IPA Schiwoche


Die INTERNATIONAL POLICE ASSOCIATION Landesgruppe Kärnten veranstaltete bereits die 22. IPA Schiwoche. Ewald Grollitsch mit seinem Team konnte über 140 Freunde aus 8 Nationen bei dieser Veranstaltung begrüßen. Erfreulich war auch die Teilnahme einer IPA Gruppe aus Kirov mit 22 Personen unter der Leitung des Vizepräsidenten der IPA Sektion Russland Nikolai KOSCHEEW und des Kosmonauten Victor SAVINYKH. Victor ist auch Präsident der Association russischer Hochschulen und Ehrenbürger zahlreicher Städte. Der Sohn des IPA – Freundes Günter Gratzer, Gabriel brannte darauf den russischen Kosmonauten persönlich kennen zu lernen. Victor SAVINYKH erfüllte dem 10- jährigen Gailtaler den Wunsch und beide wurden vor dem großen Schneemann in Möschach zur Erinnerung abgelichtet.

Die sportlichen Schitage auf dem Nassfeld wurden bei verschiedenen Stationen, wie beim Alpenhof Plattner zum Gulaschsuppenessen, im Kanonenrohr-Iglu der Fam. Waldner zum Gröstlessen, bis zum Kaiserschmarren im Kristall bei der Elfi, aufgelockert. Das gesellige Abendprogramm wurde genützt um sich besser kennen zu lernen und auch dienstliche Erfahrungen auszutauschen. Anlässlich der IPA Schiwoche fand ein Schitag des Landespolizeikommandos von Kärnten mit 110 Teilnehmern/innen unter der Leitung von Frau Briagdier Astrid Schrenk und ein Schitag mit den Führungskräften der Blaulichtorganisationen aus Kärnten statt.

Der offizielle Eröffnungsabend wurde im Gasthof „Zum Wirt“ in Waidegg abgehalten. Ewald Grollitsch und Georg Rindler konnten neben den IPA Funktionären, Ehrenobmann der IPA Kärnten Walter Mösslacher, den Landesgruppenobmann vom Burgenland Konrad Luckenberger, den LG Obmann von Kärnten Wolfgang Gabrutsch und auch den Bürgermeister der Marktgemeinde Kirchbach Hermann Jantschgi, den Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Hermagor Siegfried Ronacher sowie den Fremdenverkehrsobmann Hans Steinwender begrüßen. Im Rahmen des Abends wurden Willi und Gitti Schmidt aus Traunstein, Ursula Seiler aus Nürnberg und Peter Engel aus Lienz für die 20 jährige Teilnahme an der Schiwoche geehrt und kleine Geschenke überreicht. Mit einer romantischen Fackelwanderung in Radnig, einem gemütlichen Abend in der Bärenhütte mit einer Perchtengruppe als Überraschung und der Teilnahme am Schneemannfest in Möschach vergingen die Tage wie im Flug. Der Höhepunkt der Abendunterhaltungen war der Hüttenabend auf der Watschiger Alm. Durch den 30 - minütigen Fußmarsch zur Alm war der Hunger sehr groß. Neben einem ausgezeichneten Abendessen, wurde viel Musik und lustige Spiele geboten und der Abend verging viel zu schnell. Nach der Mondscheinwanderung zurück zu den Bussen, nahmen die Freunde schöne landschaftliche Eindrücke aus der Region mit nach Hause. Zum Abschluss kochten am Freitag die italienischen Freunde Walter, Enore und Domenico ein ausgezeichnetes Nudelgericht.

Die IPA Freunde waren mit der Organisation für diese Woche, den Quartieren Hansbauerhof, Oberjörg, Radnighof und dem Gasthof Zum Wirt sehr zufrieden und freuen sich bereits auf die 23. IPA Schiwoche 2011.

Bericht von Ewald Grollitsch



EO Grollitsch wurde geerht


Ehrenobmann Grollitsch Ewald wurde duch die Sektion Italien, vertreten durch Antonio Lopez, durch seine jahrenlange und sozialen Unterstüzungen sowie seiner freundschaftlichen Beziehungen, eine Auzeichnung überreicht!



Busreise nach Nürnberg

Innenstadt Nürnberg


Vom Donnerstag, dem 10. bis Samstag, dem 12. Dezember 2009 nahmen 50 IPA FreundInnen an der von EO Ewald GROLLITSCH zum 10. Mal bestens organisierten Fahrt zum Christkindlesmarkt nach Nürnberg teil. Bei der Anreise gab´s in Traunstein von den dortigen IPA Freunden zur Stärkung eine Weißwurstbrotzeit. Dann gings weiter nach Nürnberg, wo wir schon von unseren Nürnberger IPA Freunden Uschi SEILER und Willi Betz erwartet und begrüßt wurden. Nach der Quartierbeziehung im Dürer Hotel gings schon zu einer ersten Altstadtführung mit Willi Betz sowie auf den Chritskindlesmarkt. Am nächsten Tag wurden wir am Vormittag von unseren IPA Freunden - Prof. Dieter BÖNSCH, EO des Altstadtverenes Nürnberg und Altstadtrat Klaus MEGERLEIN zu einer Führung im Rathaus mit Besichtigung des alten Rathaussaales eingeladen. Nachmittags stand eine Führung im NS Dokumentationszentrum am Programm, welche sehr interessant und aufschlussreich war. Abends gings dann wieder nach Lieritzhofen zum obligatorischen Spanferkelschmaus. Dabei übereichten EO Ewald GROLLITSCH und VB Leiter Georg RINDLER anlässlich des 10. Besuches beim Chritskindlesmarkt zum Dank für die stets hervorragende Betreuung an Uschi SEILER und Willi BETZ Ehrengeschenke und einen Kärntner Jausenkorb. Am Samstag ging´s dann Mittags nach einem Einkaufsbummel in der Altstadt Nürnberg und am Christkindlesmarkt mit vielen neu gewonnenen Eindrücken wieder heimwärts nach Kärnten.