28. Skiwoche der „International Police Assoziation (IPA)„ in der Region Nassfeld – Hermagor - Österreich

100 IPA – Wintersportler, aus 30 Regionen und 7 Nationen (Deutschland, Italien, Norwegen, Österreich, Russland, Schweden und Slowenien) nahmen vom 23.01. - 30.01.2016 an der
28. IPA – Skiwoche teil.

Die Wintersportler wurden von Mitgliedern der IPA - Verbindungsstelle Oberkärnten betreut. Bei herlichem Sonnenschein, war es ein Vergnügen, mit flotten Schwüngen auf den ausgezeichneten Skipisten die Abfahrten zu meistern.

Der Unterhaltungsabend, im Landhof Zum Waidegger Wirt", sorgte für ausgezeichnete Stimmung unter den Teilnehmern und Gästen. Grußworte wurden von den Bürgermeistern der Stadtgemeinde Hermagor, Siegfried Ronacher und der Marktgemeinde Kirchbach, Hermann Jantschgi, überbracht. Die Grußworte vom Bürgermeister Wladimir Bykow Vassilevich aus Kirov, wurden von Koshcheev Nikolay, IPA Präsident der Region Kirov, übersetzt.

 

Für die langjährige Teilnahme an den Skiwochen wurden von der Stadträtin & Tourismus-referentin, Christina Ball, nachstehende IPA - Wintersportler mit Urkunden geehrt und Dankespräsente von den Quartiergebern und Ehrengeschenke der IPA Oberkärnten überreicht.

10 Jahre: Lamprecht Heinrich sowie Lohmann Siegfried und Gisela

25 Jahre: Engl Peter, Schmidt Willi und Brigitta sowie Schultes Klaus und Heidi

 

Bei den täglichen Treffen zur Mittagszeit wurden bei verschiedenen Lokalitäten, mit ausgezeichnetenm Schmankerln, die Kräfte für den Nachmittag wieder aufgebaut.

Der Hüttenabend, mit gutem Essen, Musik und Hüttenspielen auf der Watschiger Alm, war ein weiterer Höhepunkt dieser Woche. Die IPA - Freunde aus Slowenien mit dem Präsidenten Stanislav Ficko, Domenico Giannieri aus Italien sowie die IPA - Kollegen aus Kärnten, verbrachten einen schönen Skitag und nahmen auch am Hüttenabend teil.

 

Für die Abschlussnudelparty kochten unsere zwei italienischen IPA - Freunden (Enore & Walter) köstliche Nudelspezialitäten.

SERVO PER AMIKECO DIENEN DURCH FREUNDSCHAFT

Ewald Grollitsch

Hier können Sie den Newsletter von Ewald Grollitsch als PDF- Datei downloaden! [663 KB]