Geschichte

Ein Rückblick - so hat in Kärnten alles begonnen..

Nachdem Hans FRANK ( 2013) und Heinrich Fasching von Dr. HOLLER, der in der Steiermark  eine IPA- Landesgruppe gegründet hatte, kontaktiert und angesprochen wurden,  befassten sie sich mit der IDEE der IPA. Gemeinsam gründeten Hans FRANK und Heinrich Fasching am 26.09.1966 in der Kantine der Polizeidirektion in Klagenfurt mit Dr. Siegbert RIETZLER, Rudolf PROMMER, Stefan STIMPFL und Emil STANZL die IPA- Landesgruppe Kärnten. Im Gründungsjahr waren gerade einmal 15 Kollegen als Mitglieder und Funktionäre mit dem Aufbau der IPA- LG Kärnten beschäftigt. Das Vereinsleben hat sich in den ersten Jahren auf den Raum Klagenfurt konzentriert und anfangs entwickelte sich die IPA in Kärnten nur sehr zögerlich.

Hans Frank (links) und Heinrich Fasching, die Mitbegründer der IPA - LG Kärnten

1973 wurden über Initiative des rührigen und verdienstvollen Funktionärs Rudi FELDNER ( 2006) erste Kontakte mit Kollegen in Italien, SanMarino und der BRD (Wiesbaden) geknüpft und Freundschaften über die Grenzen hinaus geschlossen, die bis heute andauern. Kernpunkt der freundschaftlichen Begegnungen war damals der traditionelle IPA-Ball, der 1974 erstmals im Künstlerhaus in Klagenfurt veranstaltet wurde. Die Bälle, die immer von in- und ausländischen Gästen sehr gut besucht waren, wurden in der weiteren Folge in den Räumen der Arbeiterkammer durchgeführt.

1975 übernahm Walter Mößlacher die Betreuung der Kontaktstelle Villach, die zu diesem Zeitpunkt 20 Mitglieder betreute und stellte unter Mithilfe von Rudi FELDNER vermehrt Kontakte mit italienischen Berufskollegen auf und eine Kärntner Abordnung besuchte Udine erstmals mit drei verschiedenen Exekutiveuniformen.

1984 fand in Pörtschach am Wörthersee der 1. Nationale Kongress unter der Patronanz des Bundespräsidenten Dr. Rudolf KIRCHSCHLÄGER mit vielen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft statt. Diese Großveranstaltung erweiterte den Bekanntheitsgrad der IPA-Kärnten, und hatte einen Mitgliederanstieg zur Folge. Aus wirtschaftlichen und steuerlichen Gründen wurden die VerbindungssteIlen Klagenfurt, Villach, Oberkärnten, Mittelkärnten und Unterkärnten unter der Führung von Walter MÖSSLACHER 1985 gegründet. Mit diesem Schritt wurde der Gründungsgedanke Servo per amikeco durch engagierte Funktionäre/innen in die einzelnen Verbindungsstellen und in die Kollegenschaft getragen.

Nachdem sich Walter MÖSSLACHER aus seinen Funktionen zurückgezogen hat, wurde die Funktion des LGO von Ewald GROLLITSCH übernommen. Er hatte bereits Jahre zuvor gemeinsam mit Walter MÖSSLACHER die bis heute legendäre und erfolgreiche Internationale Skiwoche der IPA Kärnten ins Leben gerufen und setzte die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit mit den Kollegen im Dreiländereck fort. Es gelang ihm auch gute Kontakte zu Kollegen in den ehemaligen Ostblockstaaten aufzubauen und so kamen auch Freundschaften bis nach Russland zu Stande. Es gelang ihm auch über Landesgrenzen hinweg, Treffen mit politischen Vertretern, hochrangigen Behördenvertretern und Dienststellenleitern aus allen exekutiven Strukturen zu organisieren. So können Problemstellungen unkompliziert über Grenzen hinweg erörtert und an die Verantortlichen vermittelt- und fallweise auch gelöst- werden.

Nachdem Ewald GROLLITSCH die Funktion des LGO zurückgelegt hat, wurde Wolfgang GABRUTSCH bei der ordentlichen Landesdelegiertenversammlung im Dezember 2008 zum LGO gewählt. LGO Dr. Wolfgang GABRUTSCH ist aber nicht nur national mit den Agenden der IPA befasst, sondern wurde  er 2009  Mitglieder der  internationalen
Berufskommission, wo er schwerpunktmäßig für die Arthur Troop Stipendien zuständig war.Im Rahmen dieser Tätigkeit erlangte er internationale Anerkennung  und so wurde er im Jahr 2013 als internationaler Schatzmeister-Stellvertreter in den internationalen Vorstand (IEB) gewählt. Beim Weltkongress 2016 wurde er zum internationalen Schatzmeister für soziale Angelegenheiten gewählt. Der Schwerpunt der IPA Kärnten liegt im sozialen und  wohltätigen Wirken und der Freundschaftspflege mit in- und ausländischen IPA- Freunden. Natürlich werden auch   Kultur- und Ausflugsreisen organisiert. Aber auch die Aus- und Fortbildung von Funktionären und Mitgliedern wird unterstützt und gefördert.

Von 25.03.2014 bis zur Neuwahl 2017 führt der in Wolfsberg im Hotel Hecher bei der ordentlichen Landesdelegiertenversammlung der LG Kärnten gewählte geschäftsführende Vorstand die Geschicke der IPA Kärnten.
LGO Dr. Wolfgang GABRUTSCH BA MBA MBA wurde als LGO wieder gewählt und in seinem Wirken bestätigt.
Als Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes wurden folgende Funktionäre/innen gewählt und haben ihre Wahl auch alle angenommen:
Sekretärin:  B.A. Viola TRETTENBREIN
Schriftführer: Hermann KOGLER Schriftführer 
Stellvertreter: Johann OBERHUBER
Schatzmeisterin: Carmen STRAUSS Schatzmeister 
Stellvertreter: Werner FRITZL
Rechnungsprüfer: Joserf MITTERDORFER und Dietmar KOGLER
Bei der im Anschluss an die Delegiertenversammlung abgehaltenen konstituierenden Sitzung des neuen LG Vorstandes wurde noch in Wolfsberg der erweiterte Vorstand vorgeschlagen und kooptiert:
Beiräte/innen: Kultur und Reise -
Gerti ZVONARICH
Soziales - Gerhard GURKER
VBL - Klagenfurt - Michael KRALJ
VBL - Mittelkärnten Roland LEDERITSCH
VBL - Villach  und Materialverwaltung - Helmut SALLINGER
VBL -  Oberkärnten - Georg RINDLER
VBL - Unterkärnten - Erhard FRIESSNIK
EDV- Referent - Matthias KOLLER
Landesredakteur und Webdesign - Erwin WEGER Im Jänner 2017 hat der Schriftführer Hermann KOGLER sein Amt zurückgelegt.
Bei einer Vorstandsitzung der LG hat sein Stellvertreter Johann OBERHUBER sich bereit erklärt diese Agenden bis zur Neuwahl zu übernehmen.